Kandidaturen Neuwahl

Nun ist es Amtlich! Es liegen für die Neuwahl des Jugendparlamentes sieben Kandidaten-Anmeldungen vor. Somit wird das momentane Jugendparlament [Alina Linnemüller, Benjamin Benker, Max Trotte & Tom Richter], welche ebenfalls wieder kandidieren durch Patricia Pohl, Maximilian Rautenberg & Eric Stephan ergänzt. Nun liegt es in der Hand der Jugendlichen, wer alles in das Jugendparlament 2017-2019 einziehen soll. Die Wahl wird am 29. November 2017 in der Oberschule und dem Gymnasium Taucha stattfinden. Jeweils in den zwei großen Pausen wird gewählt werden. Eine Übersicht der Kandidaten nach Hobbys, Engagement, Zielen und Wahlgründen wird in den nächsten Tagen natürlich folgen. Hier findet ihr die amtliche Bekanntmachung der Kandidaten: http://www.jupa-taucha.de/protokolle  "Kandidaten Neuwahl"

Bis zur Wahl alles Gute.

-Tom Richter- Sprecher

Jugend färbt die Stadt²

Am 21. & 22. Oktober 2017 führte das Jugendparlament wieder einen Sprayworkshop unter der Leitung von den Sprayern Thomas und Ilja van Treeck in der Graßdorfer Straße 18 + 28 durch. Hierbei erhielten rund 15 Jugendliche Erfahrungen im Umgang mit Spraydosen und wurden für das Thema Graffiti sensibilisiert. Dank des Grundstückeigentümers Herrn Hintersdorf und den Fördermitteln "Jugendfond Nordsachsen" der Partnerschaft für Demokratie konnten wir diesen mehrstündigen und mehrtägigen Workshop für die jugendlichen kostenfrei anbieten. Das Endergebnis wird in den nächsten Tagen wetterabhängig noch fertig gestellt. Den Kampf gegen unnütze Schäden durch Graffiti-Schmierereien haben wir den Kampf angesagt & werden demnächst mit Reinigungsaktionen von öffentlichen Gebäuden, Spielplätzen und weiterem städtischen Eigentum dagegen vorgehen. Uns liegt es besonders an Stadtverbundenheit. Denn nur dadurch kann man die Stadt voranbringen!

Weitere Aktionen werden im Jahr 2018 im neu gewählten Jugendparlament sicher folgen. Eine zwei-jährige Planung wurde bereits angefertigt.

Wieder mit Dabei

Auch 2017 waren wir beim Taucha Stadtfest aktiv dabei gewesen. Neben der Marketing Organisation zum Städtewettbewerb der EnviaM haben wir uns auch wieder für die Kinder und Jugendlichen sichbar präsentiert. Egal ob bei der Spielstraße für die jüngste Generation der Schulpflichtigen oder beim Festumzug mit unserem eigenen Wagen. Wir danken Steffi Rothe für die großartige Unterstützung in dieser Zeit und besonders für das Ausleihen Ihres bunten Fahrzeugs. Neben Kilos an Gummibärchen und Bonbons haben wir auch eine Menge tolle Gespräche mit Jugendlichen und Erwachsenen führen dürfen. Es freut uns immer, wenn sich Leute mit aktiv einsetzen wollen und uns ihre Hilfe anbieten. Wir sind uns sicher, dass wir auch 2018 wieder mit dabei sein werden. Bis Dahin.

-Tom Richter- Sprecher

Farbkleckse am Freibad

Im Juli 2017 haben wir zusammen mit unserem Lieblingssprayer "Ilja van Treeck" das Stromhaus "An der Parthe" mit einem neuen Antlitz besprüht. Durch die vielen Schäden der unkoordinierte Sprayer mit ihren "Tags" war dies nur noch ein trauriger Anblick. Deshalb haben wir kurzer Hand nach Genehmigung durch die EnviaM das Gebäude in einer kostenfreien Arbeit neu besprüht. Allen Personen die an diesem Tag vorbei liefen fanden es eine tolle Aktion und dies Bestätigten uns auch die Tauchaer nach der fertigen Arbeit. Die bunte Farbe an den Wänden hat einen positiven Einfluss auf uns und motiviert uns unterbewusst im Alltag. Deshalb setzen wir weitere Stunden Arbeit in unsere Farbprojekte und versuchen die Stadt zu verschönern. Gern kommen wir auch zu Ihnen und beraten Sie kostenfrei, wenn auch Sie Mut zur Farbe wagen.

-Tom Richter- Sprecher

Jugendclub WC-Gestaltung

Dank des super Einsatzes der Jugendclubleitung Steffi Rothe des DRK hat die Toilettenanlage des Jugendclubs eine neue Gestaltung durch die Jugendlichen erfahren. Der gelernte Erzieher Thomas hat den Jugendlichen gezeigt, wie man mit leichten Zügen schnell die Farbe an die Wand bekommt. Alle Wünsche und Motive der Jugendlichen sind bei der Gestaltung eingeflossen. Jeder konnte sich an diesem Tag ausprobieren. Das dies gut bei den Jugendlichen ankommt, hat man an der aktiven Teilnehmeranzahl gesehen. Wir freuen uns, dass es auch andere Organisationen gibt, die die Stadt durch kleine aber gezielte Farbkleckse mitgestalten.

-Tom Richter- Sprecher